Saxophonist

Philipp Brämswig

Philipp Brämswig begann das Gitarrenspiel im Alter von 8 Jahren und gewann in seiner Jugend zahlreiche Wettbewerbe als Solist und in Ensembles sowohl im Bereich Jazz, als auch im Bereich Klassik.
Von 2002 bis 2005 war er Mitglied des Bundesjugendjazzorchesters unter der Leitung von Peter Herbolzheimer. Er studierte am Conservatorium van Amsterdam in den Niederlanden und etablierte sich als fester Bestandteil der dortigen Live- und Studio-Musikerszene.
Unter anderem war er in verschiedenen Musicalproduktionen zu hören (z.B. „Hair“) und
spielte Konzerte mit Jazzgrössen wie Charlie Mariano, Candy Dulfer, Jesse van Ruller, Richie Beirach und Bob Mintzer.

Seit 2010 lebt Philipp Brämswig in Köln.